PRIMA Babykurs

Wenn wir über Artgerecht sprechen, betrifft das uns Menschen genauso sehr wie unsere Lieblings-Vierbeiner.

Auch wir Menschen wollen "artgerecht" leben. Aber was heißt das genau in Bezug auf Babys? Das Baby von heute unterscheidet sich kaum vom Steinzeitbaby. Die Bedürfnisse von damals decken sich genau mit denen von heute. Durch den aufrechten Gang und der größe unseres Gehirnes ist eine zeitgerechte Geburt eines Babys nicht mehr möglich. Der Säugling kommt eigentlich viel zu früh und viel zu unfertig auf die Welt. Babys verbringen neun Monate geschützt in Mamas Bauch, machen sich keinerlei Gedanken um Essen, Trinken, Ausscheidung, Wärme oder Nähe. All diese Dinge werden erst nach der Geburt plötzlich wichtig.

Daher ist es gut zu wissen, dass es eine Notwendigkeit ist, diese Bedürfnisse des Babys auch noch einige Zeit nach der Geburt zu stillen.

  • Artgerecht für das Baby heißt, dass es bei Mamas Brust nuckeln kann, wenn es Hunger oder Durst verspürt (oder auch Nähe, Schutz oder Beruhigung braucht).
  • Artgerecht für das Baby heißt, dass es nicht alleine schlafen braucht, wenn es die Nähe sucht.
    • Artgerecht im Hinblick auf schlafen heißt, dass das Baby bei Mama und Papa schlafen kann, weil es dort sicher ist (in der Steinzeit wäre ein allein liegendes Baby ein gutes Fressen für den nächsten Säbelzahntiger).
    • Artgerecht im Hinblick auf schlafen heißt, dass das Baby nicht alleine einschlafen können muss, weil es monatelang in den Schlaf geschunkelt wurde.
  • Artgerecht für das Baby heißt, dass es hochgenommen wird, wenn es raunzt und nicht alleine wo liegen will. In dem Moment, wo es sich raunzend äußert, hat es Bedürfnisse, die gestillt werden wollen.
    • Artgerecht heißt, dass es sich meldet, wenn es mal muss. Es möchte sich selber nicht beschmutzen, daher will es sein Geschäft woanders erledigen.
    • Artgerecht heißt, dass es sich meldet, wenn es Nähe braucht.
    • Artgerecht heißt, dass es sich meldet, wenn es unsicher fühlt.
  • Artgerecht für die MAMA heißt, dass es normal ist, wenn die Mama nach einer Woche, 24 Stunden am Tag das süße Baby nicht mehr so süß, sondern anstrengend findet.
    • Artgerecht heißt, dass die Mama Unterstützung braucht, wenn sie müde ist.
    • Artgerecht heißt, dass die Mama Unterstützung braucht, wenn sie in Ruhe den Haushalt erledigen will.
    • Artgerecht heißt, dass die Mama Unterstützung braucht, wenn sie eine halbe Stunde in Körperpflege investieren will.

Der PRIMA Babykurs beinhaltet diese Themen an sechs aufeinanderfolgenden Terminen. Alle Lehrinhalte basieren auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen (aus der Entwicklungspsychologie, Neurobiologie und Verhaltensbiolologie). Bzgl. Terminen ruf mich bitte an (0660/24 24 002) oder schicke mir eine Whats App Nachricht oder eine E-Mail (christa@mami-coach.at).

Gerne unterstütze ich dich und deinen Partner auch privat bei eurem artgerechten Elternweg.

Online Infos für Eltern: www.artgerecht-projekt.de